NXCheck All-IP Cloud


NXCheck All-IP Cloud ist das ideale Tool, um im Rahmen eines All-IP Check Pre-Qualification- und Site-Acceptance-Tests durchzuführen, und zwar ohne den Einsatz von Technikern vor Ort. Auch zu Marketing-Zwecken im All-IP-Markt kann NXCheck All-IP Cloud hervorragend genutzt werden. Das Tool ist einfach und ohne großen Aufwand zu bedienen, Ampelfarben zeigen die Qualität des Netzwerks an. Das Ergebnis ist ein Report mit Detailinformationen.

Führen Sie Pre-Qualification-Tests durch, in deren Rahmen Sie ein Netzwerk im Vorfeld auf Schwachstellen testen. Mit Site-Acceptance-Tests prüfen Sie nach der Umstellung auf All-IP, ob die gesamte Infrastruktur inklusive der WAN-Strecken All-IP ready ist und der Carrier die zugesagten SLA einhält. Im Fehlerfall finden Sie schnell heraus, in welchem Netzwerksegment (LAN, WAN, Inhouse-Netzwerk, usw.) sich der Fehler befindet. Mit dem Tool führen Sie aktive Messungen in die Cloud durch: LAN (Port Check, DNS, DHCP, ARP, LAN Speed), WAN (FTP Up- und Download, HTTP Download, Ping, Traceroute) und VoIP/Video (Round Trip Time, Jitter, ­Packetloss, Priorisierung).

Pre-Qualification-Test 

Ein Pre-Qualification Test dient dazu, in der Planungsphase durch einen Vorab-Check zu prüfen, ob die gesamte Infrastruktur inklusive der WAN-Strecken All-IP ready ist. Der Test beginnt mit der Ist-Aufnahme der vorhandenen LAN-Struktur, gefolgt von einem Vorab-Check der LAN/WAN-Infrastruktur, um Schwachstellen zu identifizieren und zu beseitigen. Das Tool beinhaltet vordefinierte Testprofile für unterschiedliche Szenarien und erstellt einen aussagekräftigen Report, der zeigt, ob das LAN/WAN All-IP ready ist oder nicht. Im Ergebnis zeigt der Report, ob Änderungen an der LAN-/WAN-Infrastruktur vorgenommen werden müssen.

 

Site-Acceptance-Test 

Bei einem Site-Acceptance Test wird überprüft, ob nach der All-IP-Migration die gesamte Infrastruktur inklusive der neu geschalteten WAN-Strecken All-IP ready ist und der oder die Carrier die zugesagten Leistungen und SLAs einhalten. Der Site-Acceptance-Test dient als Abnahmetest. Messprofile können individuell an Kundenanforderungen angepasst werden. Ein positives Ergebnis kann als Richtwert für zukünftige Messungen/Fehlersuchen dienen.

 

Troubleshooting

Im Fehlerfall kann schnell per Ferndiagnose und ohne Technikereinsatz vor Ort herausgefunden werden, in welchem Netzwerksegment (LAN, WAN, Inhouse-Netzwerk, usw.) sich der Fehler befindet. Das Troubleshooting ist bequem und einfach durch den Kunden ausführbar, die Handhabung ist intuitiv. Es bietet eine schnelle Fehlereingrenzung durch segmentierte Messungen.

Technische Features

  • LAN (Port Check, DNS,DHCP, ARP, LAN Speed)
  • WAN (FTP Up- und Download, HTTP Download, Ping, Traceroute)
  • G.711 a-/μ-law
  • G.721
  • G.722
  • G.723.1
  • G.726 16/24/32/40
  • G.729a
  • GSM
  • iLBC
  • H.264
  • DeltaT (min/avg/max)
  • Jitter (min/avg/max)
  • Paketverluste
  • Reordered Packets
  • Duplicated Packets
  • SIP
  • TCP / TLS
  • RTP
  • SRTP
  • IPv4 / IPv6
  • PESQ (ITU-T Rec. P.862)
  • MOS-LQO
  • POLQA (ITU-T Rec. P.863)
  • MOS-LQO
  • PEVQ (ITU-T Rec. J.47)
  • MOS
  • E-Model (ITU-T Rec. G.107
  • R-Faktor / MOS-CQE
  • Dämpfung / Lautstärke
  • SNR
  • Hintergrundrauschen
  • DiffServ
  • UDP-Port-Range
  • VLAN-Tag (Netzwerk­kartenabhängig)
  • TK-Anlage / PBX
  • SIP-Trunk
  • Statisch
  • Dynamisch

Wir beraten Sie gerne und freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!